Recovery of used products is an issue of growing importance due to customer expectations and environmental regulation. As a consequence, companies need to adapt their material management taking into account inbound flows of used products. Corresponding inventory control models have been proposed in literature. In this paper we address the issue of planning stability in a product recovery context. To this end, we consider rolling horizon planning for a stock point facing stochastic demand and product returns. We analyze the impact of the return flow on planning stability and compare the system behaviour with a traditional production environment. We show that structural results derived for traditional inventory models remain valid in a product recovery context. Moreover we discuss counterintuitive effects resulting from interaction between planning stability and stock levels. Zusammenfassung. In den letzten Jahren besteht aufgrund gesetzlicher Bestimmungen und gestiegenem Umweltbewußtsein in der Bevölkerung zunehmend die Tendenz, daßUnternehmen ihre Produkte nach deren Gebrauch vom Kunden zurücknehmen. Die Produktionsplanung und -steuerung der Unternehmen muß diesen Produktrückflüssen angepaßt werden. In der Literatur sind für verschiedene kreislaufwirtschaftliche Probleme optimale Lagerhaltungspolitiken abgeleitet worden. Dieser Beitrag beschäftigt sich mit der Planungsstabilität in einem kreislaufwirt- schaftlichen Basismodell, wo alle zurückkommenden Produkte aufgearbeitet werden müssen. Insbesondere wird der Einflußder Produktrückflüsse auf die Stabilität untersucht und ein Vergleich mit der Stabilität eines traditionellen Lagerhaltungsmodells durchgeführt. Es wird aufgezeigt, daß beide Modelle im wesentlichen dieselben strukturellen Eigenschaften besitzen.

inventory control rules, nervousness, reverse logistics, rolling horizon planning
dx.doi.org/10.1007/PL00013343, hdl.handle.net/1765/11403
ERIM Article Series (EAS)
OR Spektrum
Erasmus Research Institute of Management

Heisig, G, & Fleischmann, M. (2001). Planning stability in a product recorvery syste. OR Spektrum, 25–50. doi:10.1007/PL00013343